Archiv für den Monat: September 2020

Ich bin stolz auf „unser“ Kernkraftwerk Gundremmingen

Deutschlands erstes Großkernkraftwerk war Gundremmingen Block A. Es ist beachtlich, daß der Bauantrag, der am 13. Juli 1962 gestellt wurde, schon am 14. Dezember 1962 genehmigt wurde. Nach einer Bauzeit von nur vier Jahren ging die Anlage im Dezember 1966 in Betrieb. Der Block A, ein Siedewasserreaktor mit einer Leistung von 237 MW, der von 1966 bis 1977 im Betrieb war, gilt als erstes kommerzielles Großkernkraftwerk. Der Bau eines Hauptstadtflughafens dauert wesentlich länger. Baugenehmigungen dauern heutzutage Jahrzehnte, und Deutschland ist zum Land der Bedenkenträger geworden.

1976 begann der Bau der beiden 1.344-Megawatt-Siedewasser-Blöcke B und C am Standort Gundremmingen. Nach achtjähriger Bauzeit ging die Anlage 1984 ans Netz und produzierte jährlich rund 20 Milliarden Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom. Nach nun 36 Jahren erfolgreichem Betrieb wurde eine unglaubliche Strommenge von ca. 680 Milliarden Kilowattstunden erzeugt, und das zu äußerst günstigen Preisen und ohne die Atmosphäre mit schädlichen Abgasen zu belasten. Damit hätte man alle deutschen Haushalte ca. sechs Jahre mit Strom versorgen können.

Ich bin stolz auf „unser“ Kernkraftwerk Gundremmingen weiterlesen